Auch Exquisites möchte gepflegt werden – lesen Sie hier, wie Sie edlen Materialien Gutes tun

Naturstein ist Zeuge erdgeschichtlicher Vergangenheit, einzigartig in Farbvielfalt und Struktur. Deshalb ist kein Stein gleich wie der andere, jeder ist ein Unikat. Bei der Verarbeitung zum Möbel werden viele Steine, wie z.B. Tisch- und Arbeitsplatten, mit Wasser und Diamantscheiben naturpoliert, bis sie glatt und glänzend werden. Bei diesem Verfahren werden keine anderen Oberflächenbehandlungen vorgenommen.

  • Granit

    Fast alle Granittische und -arbeitsplatten sind naturpoliert und daher sehr widerstandsfähig gegen Kratzer – aber nicht gegen Kälte im Winter. Aufgrund seiner Strapazierfähigkeit ist Granit besonders als Küchenarbeitsplatte beliebt.
     

    Pflege

    Verwenden Sie am besten ein nasses Tuch. Um den Granit immer schön zu erhalten, achten Sie darauf, dass Flüssigkeiten oder Fett sofort nass abgewischt werden. Es können sonst nämlich dunkle Stellen entstehen, die aber mit handelsüblichen Reinigern wieder entfernt werden können.

  • Marmor und Travertin

    Kalksteine wie Marmor und Travertin dürfen nicht mit Chemikalien behandelt werden. Auch kohlensäurehaltige Getränke können den Stein angreifen. Wischen Sie deshalb solche Flecken immer sofort weg.
     

    Pflege

    Da diese Kalksteine porös sind, brauchen Sie regelmäßige Pflege. Wischen Sie Marmor ab und zu mit einem feuchten Tuch ab. Flüssigkeiten, Speisereste und sonstige Verschmutzungen sind umgehend mit einem feuchten Tuch zu entfernen, damit diese nicht in den Stein eindringen. Die Flecken arbeiten sich normalerweise nach einigen Wochen wieder aus dem Stein heraus.

  • Corian

    Corian ist zwar kein Naturstein, da dieses Material (eine Mischung aus Harz, Mineral und Pigmenten) aber sehr robust und pflegeleicht ist, erfreut es sich immer größerer Beliebtheit bei Küchen-Arbeitsplatten und Badezimmer-Waschtischen.
     

    Pflege

    Flüssigkeiten und sogar haushaltsübliche Chemikalien dringen nicht in die Oberfläche ein und werden einfach mit Wasser bzw. handelsüblichen Ammoniak-Reinigern weggewischt. Flecken und Verschmutzungen lassen sich mit einem Scheuerschwamm und Scheuermittel entfernen.