• Home

5 Tipps, wie Sie den richtigen Bürosessel finden


Wer längere Zeit im Home Office sitzt, wird bald merken, aus welchem Holz der aktuelle Bürosessel geschnitzt ist. Denn falsches Sitzen führt an einem langen Arbeitstag schnell zu Rückenschmerzen und Ermüdungserscheinungen. Doch worauf achten, wenn Sie einen neuen Bürostuhl kaufen wollen? Wir geben Ihnen 5 Tipps, wie Sie den richtigen Bürosessel finden!
 

Alles Einstellungssache

Die wichtigste Regel vorweg: Damit Sie im Home Office konzentriert und produktiv arbeiten können, brauchen Sie einen Bürosessel, der sich Ihnen und Ihrer Form anpassen kann. Ein Küchenstuhl ist also kein Ersatz für das Büro. Denn acht Stunden werden Sie darauf nicht aushalten. Doch was macht einen guten Bürostuhl eigentlich aus? So können Sie den richtigen Bürosessel finden:

5 Tipps für den richtigen Bürosessel

1) Die Sitzhöhe

Für bequemes Sitzen bei der Arbeit ist die allgemeine Sitzhöhe eine enorm wichtige Stellschraube. Deshalb verfügen die meisten Bürosessel auch über höhenverstellbare Sitzflächen. Richten Sie sich die Höhe so ein, dass Ihre Füße entspannt bis zum Boden reichen. Ihre Beine sollten an den Knien in einem Winkel von 90 Grad zur Ruhe kommen.
 

2) Die Rückenlehne

Eine vernünftige Rückenlehne ist der wohl wichtigste Teil am Bürostuhl. Wollen Sie den richtigen Bürosessel finden, sollten Sie hier also gut hinsehen. Damit der Rücken gestützt wird, muss sich die Lehne mit der natürlichen Krümmung der Wirbelsäule wölben. Passen Sie dies an, indem Sie die Höhe einstellen. Die Oberkante sollte an die Schulterblätter reichen.

3) Die Armlehnen

Armlehnen werden bei Bürostühlen gerne vergessen. Dabei sind sie enorm wichtig, um frühes Ermüden bei der Arbeit zu vermeiden. Stellen Sie die lichte Breite so ein, dass Sie bequem im Sessel Platz finden. Die Höhe ist so zu wählen, dass Ober- und Unterarm einen rechten Winkel bilden, wenn die Arme aufliegen. Armlehnen und Tischplatte bilden dabei eine Ebene. 

4) Die Sitztiefe

Oft unterschätzt wird die Tiefe des neuen Bürosessels. Schließlich müssen Sie mit dem Großteil der Oberschenkel auf der Sitzfläche Platz finden können. Prüfen Sie, ob Sie im Sitzen mit der Hand gerade so zwischen Sitzkante und Kniekehle greifen können. Haben Sie dazu keine Möglichkeit, achten Sie darauf, dass der Sessel hier Einstellmöglichkeiten bietet.

5) Die Drehfunktion

Die meisten Bürosessel sind zugleich Drehsessel – und das hat seinen Grund. Denn die Drehfunktion ist nicht nur ein lustiger Spaß für zwischendurch. Leichtes Drehen während der Arbeit hält die Muskeln in Bewegung und erlaubt Positionswechsel. Zudem fällt es leichter, sich dem nächsten Aktenstoß oder einem zweiten Bildschirm zuzuwenden.

Alternative: Gaming-Sessel

Wenn Sie auch beim Tele-Working nicht auf das gewisse Extra verzichten wollen, werfen Sie verstärkt einen Blick auf aktuelle Gaming-Sessel. Die High-Tech-Wunder wurden eigentlich für entspanntes Sitzen beim Spielen vor PC und Konsole entwickelt. Damit bieten sie gleichzeitig aber auch Arbeitstieren im Büro maximalen Komfort bei wichtigen Projekten. Wenn Sie den richtigen Bürosessel finden wollen, sollten Sie Gaming-Sessel nicht auslassen.
Gaming-Sessel bieten üblicherweise all das, was gute Bürosessel ausmacht, und legen oben noch etwas drauf. So haben sie etwa eine bequeme Nackenstütze, die gerades Sitzen fördert, und außerdem atmungsaktive Polster aus Netzgewebe. Für Notebook und diverse Ladekabel stecken USB-Anschlüsse in der Armlehne. Und dank Kippfunktion der Rückenlehne steht einem genüsslichen Mittagsschlaf auch nichts im Wege.